Bei Hernien handelt es sich um Lücken der Bauchwand, die an unterschiedlichsten Stellen auftreten können. In allen Fällen können die Beschwerden von leichten Schmerzen bis hin zum Darmverschluss (Ileus) reichen und somit sollten - nach Abwägen aller Risiken - alle Bruchlücken operativ saniert werden.

 

Wir besprechen bei Ihrem Besuch in der Ordination die verschiedenen Verfahren und auch die Anwendung von künstlichen Netzten zur Stärkung der eigenen Bauchwand.

 

Die Notwendigkeit möglicher weiterführender Untersuchungen (Ultraschall, CT, ...) richtet sich nach der klinischen Untersuchung. Die Operationen können - je nach Größe und Lokalisation - in Lokalanästhesie, Spinalanästhesie ("Kreuzstich") oder Vollnarkose durchgeführt werden.